Die erfolgreiche Rentenberatung im Überprüfungs- und Rechtsmittelverfahren

Coaching Kompetenz für Fachverantwortliche und Leitende

Die erfolgreiche Rentenberatung im Überprüfungs- und Rechtsmittelverfahren

Gebühren
1.230,00 € (zzgl. Mehrwertsteuer)

Dauer
2 Tage

Seminarzeiten
9:00 – 17:00 Uhr

Termine
01. + 02.04.2020 in Heidelberg
10. + 11.09.2020 in Heidelberg

Fundierte Kenntnisse im materiellen Rentenrecht allein reichen oftmals für eine erfolgreiche Tätigkeit im Sozialrecht nicht aus. Eine Auseinandersetzung mit dem Rentenversicherungsträger im Aufhebungs-, Widerspruchs- und Klageverfahren ist letztlich nur möglich, wenn die Abläufe und Besonderheiten dieser Verfahren genau bekannt sind. Erst dann können Befugte souverän auftreten und sachgerecht auf die verschiedensten Situationen reagieren.

  • Die Überprüfung bestandskräftiger Rentenbescheide
    • „Zugunstenverfahren“ nach §44 SGB X
    • Rücknahme nach §45 SGB X
    • Aufhebung von Dauerverwaltungsakten nach §48 SGB X
    • Erstattung von überzahlten Rentenleistungen (§50 SGB X)
  • Das Widerspruchsverfahren
    • Zulässigkeit des Widerspruchs (§§62, 78 ff. SGG)
    • Abhilfebescheid und Widerspruchsbescheid
  • In der ersten Instanz: Der Rentenberater vor dem Sozialgericht
    • Die Klagearten und ihre Zulässigkeitsvoraussetzungen - Prüfungsschemata
    • Der Antrag auf Prozesskostenhilfe
    • Wesentlicher Inhalt einer Musterklageschrift - Checkliste
    • Ablauf eines sozialgerichtlichen Klageverfahrens
    • Die mündliche Verhandlung
    • Abschluss des erstinstanzlichen Klageverfahrens
  • Es geht weiter: Der Rentenberater vor dem Landessozialgericht
    • Zulässigkeit der Berufung - Prüfungsschema
    • Abschluss des Berufungsverfahrens
    • Immer noch kein zufriedener Mandant: und nun?
    • Das Beschwerdeverfahren (Grundzüge)

Jan-Michael Krauß

Richter am Landessozialgericht Darmstadt

Im Seminar wird das notwendige Wissen erläutert und, auch dank eines umfangreichen Scriptes, nachhaltig vermittelt. Verfahrensabläufe, Fristen und Widersprüche werden fundiert von einem Richter erörtert.

Kontakt

Alice Güntert
Programm-Managerin
+49 (0) 6221-7148222
guentert@mah-advisory.de

Zurück

Rentenberatung/-recht

DIE berufliche Perspektive mit Alleinstellungsmerkmal!

In Kooperation mit dem Bundesverband der Rentenberater e.V. führen wir den Sachkundelehrgang Rentenberater mehrmals im Jahr durch und ermöglichen den Teilnehmern die Erlangung der theoretischen Sachkunde gemäß §4 RDV (Rechtsdienstleistungsverordnung)

Das Updateseminar „Rentenberater AKTUELL“ bietet Ihnen die Möglichkeit Ihr Wissen in diesem Themenumfeld um aktuelle Neuerungen anzureichern und somit kontinuierlich „Up to Date“ zu sein. Zudem bietet das Seminar den idealen Rahmen, um sich mit anderen Experten auszutauschen, aktuelle Fragestellungen zu erörtern sowie das persönliche Kompetenznetzwerk auszubauen. 1 Tag, Termine: 29.11.2019 Berlin; 08.05.2020 Heidelberg; 13.11.2020 Berlin

Rentenberatung bedarf einer besonderen theoretischen Sachkunde. Auch die gerichtliche Zulassung als Rentenberater ist mit diesem Lehrgang möglich. 21 Tage in 5 Monaten, Starttermin: 02.09.2019 Heidelberg

Eignen Sie sich fundierte Kenntnisse an, um souverän in Auseinandersetzungen mit den Rentenversicherungsträgern auftreten zu können. 2 Tage, Termine: 01.04.2020 Heidelberg; 10.09.2020 Heidelberg

Rentenberatung bedarf einer besonderen theoretischen Sachkunde. Auch die gerichtliche Zulassung als Rentenberater ist mit diesem Lehrgang möglich. 23 Tage in 5 Monaten, Starttermin: 04.02.2020 Berlin

Rentenberatung bedarf einer besonderen theoretischen Sachkunde. Auch die gerichtliche Zulassung als Rentenberater ist mit diesem Lehrgang möglich. 26 Tage in 8 Monaten, Starttermin: 06.05.2020 Münster

Unser Kooperationspartner:

Bundesverband der Rentenberater