NachwG und bAV – Achtung, neue Rechtslage ab 1.8.2022!

Das Praxisformat mit Rechtsanwältin Dr. de Groot

NachwG und bAV – Achtung, neue Rechtslage ab 1.8.2022!

Gebühren:
130 € (zzgl. Mehrwertsteuer)

Dauer:
90 Minuten

Seminarzeiten:
90 Minuten

Termin:

05.09.2022 • online • 16:30 - 18:00 Uhr

07.10.2022 • online • 15:00 - 16:30 Uhr

02.11.2022 • online • 11:00 - 12:30 Uhr

05.12.2022 • online • 16:30 - 18:00 Uhr

 

Das neue Nachweisgesetz (NachwG) tritt zum 1.8.2022 in Kraft und ist derzeit in aller Munde! Die rechtlichen Anforderungen wurden ausgeweitet und verschärft. Nun droht Arbeitgebern, die den geforderten schriftlichen Nachweis der Arbeitsbedingungen nicht erbringen, erstmalig auch ein Bußgeld.

Was bedeutet dies für die bAV? Lassen sich Entgeltumwandlungsvereinbarungen noch digital erfassen? Was gilt für Bestandsmitarbeiter, insbesondere bei Änderungen der Vertragsbedingungen?

Das Seminar stellt die neue Rechtslage gleichermaßen fundiert wie praxisnah dar und gibt wertvolle Best Practice-Hinweise.

  • RL 2019/1152/EU und die Folgen
  • Vergleich alte und neue Rechtslage
  • Hartes Schriftformerfordernis – Reichweite, Konsequenzen und Grenzen
  • Sanktionen: Bußgeld, Schadensersatz, Compliance
  • Neufälle vs. Altfälle
  • Umgang mit arbeitgeber- und arbeitnehmerfinanzierter Versorgung
  • Folgen für einzelne Durchführungswege

Die Daten zur Einwahl erhalten Sie 24 Stunden vor dem Online-Seminar per E-Mail. Aktuell ist Durchführung als Zoom-Meeting (unterstützte Browser: Internet Explorer 11, Microsoft Edge, Die neueste Version von Chrome, Die neueste Version von Firefox) geplant. Wenn Sie das Tool noch nie benutzt haben, so werden Sie aufgefordert die Datei unverbindlich und kostenfrei auf dem Rechner zu installieren. Bitte prüfen bzw. klären Sie ab, ob sie die Rechte haben, oder vorab die Freigabe erhalten.

Mindestausstattung: PC mit Lautsprecher
Wünschenswerte Ausstattung: Webcam und Mikrofon

Dr. Simone Evke de Groot
ist selbstständige Rechtsanwältin bei der RB Reiserer Biesinger Rechtsanwaltsgesellschaft mbH in Heidelberg. Sie wurde zum Pensionsfonds mit Auszeichnung promoviert und ist seit mehr als 15 Jahren schwerpunktmäßig in der betrieblichen Altersversorgung tätig und berät vor allem mittelgroße und große Unternehmen in allen Fragen der bAV. Sie ist bundesweit Referentin in diesem Bereich (u.a. auch in der Fachanwaltsausbildung des Fachanwalts für Arbeitsrecht und für Handels- und Gesellschaftsrecht) und Autorin zahlreicher Fachbeiträge (u.a. im Standardkommentar Höfer/ de Groot/ Küpper, Reich und im Handbuch der betrieblichen Altersversorgung der aba).

Zurück

Betriebliche Altersversorgung

Die Angst im Alter nicht ausreichend versorgt zu sein, ist eines der zentralen Themen, mit denen sich nahezu jeder Erwerbstätige beschäftigt. Neben der gesetzlichen Rente und privaten Vorsorge ist die betriebliche Altersversorgung (bAV) eine der drei Säulen des deutschen Rentensystems.
Durch die Relevanz und die Vielschichtigkeit der bAV ist der Informationsbedarf immens. Werden Sie Spezialist in diesem Themengebiet und beraten Sie fundiert Ihre Beschäftigten und Kunden!

Direktversicherung, Pensionskasse und Pensionsfonds spielen in der bAV Produktwelt eine herausragende Rolle, auch dank des §1a BetrAVG.

2 Tage

Termin:

folgt in Kürze

Die betriebliche Altersversorgung in einem kompakten Einstiegsseminar mit Inhalten zur Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst, berufsständischer Versorgung und Förderrenten.

2 Tage

Termin:

10.-11.11.2023 in Münster

inkl. Änderungen durch das Betriebsrentenstärkungsgesetz

1 Tag

Termine:

nächster Termin folgt in Kürze